/ September 12, 2020/ Corona

Ein erfreulicher Umstand hat uns gestern überrascht!
Das Meeting wurde von 9 Personen gebildet! Wow!
Es passiert selten, dass es fast allen möglich ist, gleichzeitig zum Meeting zu kommen (und es waren nicht alle Stammbesucher da).

Nun müssen wir uns jedoch ein Thema anschauen: die Corona-Hygienemaßnahmen und die Beschränkungen, die seitens des KISS ausgesprochen wurden: maximal 8 Besucher beim Gruppentreffen im Raum, bis zu 12 Besucher im Garten.

Glücklicherweise haben wir gestern uns entschieden, das Meeting im Garten abzuhalten – zunächst mit 4 Stühlen ausgestattet :). Was wir jedoch nicht bedacht haben – sobald die Sonne weg ist, wird es kalt.

Was tun?
Eine verbindliche Meetingsvoranmeldung bis zu 8 Mitglieder, ist für uns nicht 12 Schritte like.
Jemanden vor der Tür stehen zu lassen, wenn der Gruppenraum voll ist, ebenso wenig.
Jemanden nach Hause schicken wegen Überfüllung? Das Meeting schließen (also nur bestimmte Personen zulassen)? Die Treffen in der Coronazeiten wieder canceln und Onlinemeeting machen?
Auch das möchten wir so lange es geht vermeiden.

Wir setzen uns mit der KISS in Verbindung, wie mit solchen Situationen umgegangen wird, welche Alternativen möglich wären.
Gleichzeitig suchen wir nach weiteren Ideen.

Bis dahin bringt bitte wetterfeste Kleidung mit, dass wir bei Bedarf uns (trotz Kälte) in den Garten setzen können.