Grenzen, Sorgen und “Lektionen”

/ Mai 18, 2019/ Neues aus dem Meeting

In dem Meeting war heute wieder freie Themenwahl. Zur Inspiration lasen wir das “Kraft zum Loslassen” von Melody Beatty zum 17. Mai.

Angeregt durch den Text kristallisierten sich dann auch Themen wie “Lektionen” heraus. Die Frage, was sind eigentlich die Lektionen.
Ist es eine Lektion, nicht in schwierige Lebensumstände zu geraten oder beginnt die Lektion erst genau an der Stelle, wenn man in ein solche Lage gerät?

Mit dem falschen Bein aufzustehen, kann man oftmals gar nicht verhindern. Doch ich kann steuern, wie ich mich mit dem Tag arrangiere.
Einige von uns haben altersbedingt oder durch frühere überstandene stoffliche Süchte nun chronische Krankheiten, die einem den Tag noch schwerer erscheinen lassen. Die Frage nach der Lektion bezog sich als Gedankensplitter eben genau darauf, ob die Lektion sich nun auf die Genesung bezieht. Also tue ich alles – je nach dem eigenen Wissensstand, Erfahrungsschatz und Bereitschaftsgrad – um nun sowohl Dinge wie Kapitulation, Hoffnung, Geduld und Gelassenheit zu erlernen, als auch Mut, Ehrlichkeit und Selbstreflexion um an den Dingen zu arbeiten, die ich ändern kann?

In diesem Sinne…
Gute 24 Stunden

Andreas